Loading Events
This event has passed.

Intro talk with Dr. Daniel Foor.

This talk is free (donations warmly welcome) ~ Please register below as it helps us to know how many to expect

Everyone has loving and wise ancestors, and by reaching out for their support we access tremendous vitality for personal and family healing. In addition to supporting repairs with living family, our ancestors encourage healthy self-esteem and help us to clarify our destiny, relationships, and work in the world.

Participants will be introduced to an inclusive, heart-centered framework for relating safely and directly with family ancestors, both helpful guides and the dead in need of assistance. We’ll also touch on the implications of ancestral work for cultural healing (e.g., sexism, racism, colonialism) and the importance of including much older ancestors in our approach to ancestor reverence. There will be plenty of time for dialogue and lively discussion. The material presented will draw in part from Daniel’s book Ancestral Medicine: Rituals for Personal and Family Healing. Daniel will also be co-leading a three-day intensive in ancestral healing Friday-Sunday, August 23-25 in Vienna (Event Page FB Event Page).

The venue will be wheelchair-accessible via a ramp, the toilets are not accessible. The nearest public accessible toilets (accessible with Euro-Key) are in 750m distance at Schönbornpark, Florianigasse 22.

In this approach to ancestral healing we give respect to earlier generations and cultures in the places where we teach. Humans have inhabited the Danube River Valley for nearly 40,000 years and the city of Vienna for close to 2,000 years. This includes over 1,500 years of Christian presence, eight centuries of Jewish history, and the distinction of now being Austria’s capital and most multi-cultural city.

Daniel Foor, PhD, is a licensed psychotherapist and a doctor of psychology. He has led ancestral and family healing intensives throughout the United States since 2005, and has been blessed to live as a student of culture in the Czech Republic, Mexico, Ecuador, Egypt, Morocco, and Nigeria. Daniel is an initiate in the Ifá/Òrìṣà tradition of Yoruba-speaking West Africa and has trained with teachers of Mahayana Buddhism, Islamic Sufism, and different indigenous paths, including the older ways of his European ancestors. He is the author of Ancestral Medicine: Rituals for Personal and Family Healing and lives with his wife and daughter near Asheville, North Carolina in the United States.

Find the Facebook event here.

Einführungsvortrag über Ahnenheilung _ Ahninnenheilung mit Dr. Daniel Foor

Der Vortrag ist kostenlos (Spendenbeiträge herzlich willkommen). Zur Abschätzung der zu erwartenden Teilnehmer_innenanzahl wird um Anmeldung über diesen Link gebeten:

Jede_r hat liebevolle und weise Ahnen _ Ahninnen und indem wir diese um ihre Unterstützung bitten, verbinden wir uns mit einer großen Kraft für unsere eigene Heilung und die unserer Familie. Neben der Unterstützung von besseren Beziehungen mit lebenden Familienmitgliedern bestärken uns unsere Ahn_innen in gesundem Selbstbewusstsein und helfen uns dabei, uns über unser Schicksal, unsere Beziehungen und unsere Arbeit in der Welt klar zu werden.


Die Teilnehmer_innen bekommen einen Einblick in eine inklusive, herzzentrierte Arbeitsweise, die es ermöglicht, auf sichere und direkte Weise mit Ahninnen _ Ahnen ihrer Familie in Beziehung zu treten; dies beinhaltet helfende Begleiter_innen und Lehrer_innen genauso wie Verstorbene, die Unterstützung brauchen. Auch die Implikationen von Ahnenarbeit _ Ahninnenarbeit für kulturelle Heilung (z.B. Sexismus, Rassismus, Kolonialismus) werden angesprochen werden, sowie die Bedeutung des Einbeziehens viel älterer Ahn_innen in unseren Zugang zur Ahn_innenarbeit. Es wird genügend Zeit für Austausch und lebhafte Diskussionen geben. Der präsentierte Inhalt bezieht sich zum Teil auf Daniels Buch
Ancestral Medicine: Rituals for Personal and Family Healing. Daniel wird auch Co-Leiter eines dreitägigen Seminars zur Ahnenheilung _ Ahninnenheilung von Freitag-Sonntag, 23.-25. August in Wien sein (Event Seite & FB Event Seite).

Der Vortrag wird in englischer Sprache stattfinden. Der Veranstaltungsort wird über eine mobile Rollirampe barrierefrei zugänglich sein, die Toiletten sind nicht rollizugänglich. Die nächste öffentliche barrierefreie WC-Anlage (mit Euro-Key zugänglich) befindet sich 750m entfernt im Schönbornpark, Florianigasse 22

In diesem Ansatz zur Ahninnenheilung _ Ahnenheilung erweisen wir früheren Generationen und Kulturen an den Orten an denen wir lehren unseren Respekt. Die Geschichte menschlicher Besiedlung des Donautals und Wiener Beckens reicht fast 40.000 Jahre zurück, die der Stadt Wien nahezu 2000 Jahre. Dies beinhaltet über 1500 Jahre christlichen Einfluss, acht Jahrhunderte jüdische Geschichte und Wiens heutige Stellung als Hauptstadt und multikulturellste Stadt Österreichs.

Daniel Foor, PhD, ist lizenzierter Psychotherapeut und Doktor der Psychologie. Seit 2005 leitet er Seminare zur Ahn_innen- und Familienheilung in den Vereinigten Staaten und er schätzt sich glücklich, als Student verschiedener Kulturen in der Tschechischen Republik, Mexiko, Ecuador, Ägypten, Marokko und Nigeria gelebt zu haben. Daniel ist Initiierter in der Ifá/Òrìà Tradition des Yoruba-sprachigen Westafrika und war Schüler von Lehrer_innen des Mahayana Buddhismus, Islamischen Sufismus und verschiedener indigener Kulturen einschließlich der älteren Traditionen seiner europäischen Ahn_innen. Er ist der Autor von Ancestral Medicine: Rituals for Personal and Family Healing und lebt mit seiner Frau und Tochter in der Nähe von Asheville, North Carolina in den Vereinigten Staaten.

Finde diese Veranstaltung auf Facebook hier.